background

Gesetzestexte

Eigentum verpflichtet: Städte und Gemeinden sind für die öffentliche Abwasserleitungen zuständig. Kosten für Reparaturen und Sanierungen werden in der Regel mit den Abwasserabgaben finanziert. Für Hausanschlüsse und Leitungen auf privaten Grundstücken - das reicht vom Einfamilienhaus bis zum Industrieunternehmen - sind die Eigentümer verantwortlich. Das gilt für die Grundleitungen unter der Bodenplatte und Wiese genauso wie für Leitungen bis zum öffentlichen Kanal.  Quelle: DWA

 

 

 

Des Weiteren gelten auch die gemeindlichen Entwässerungssatzungen, in denen die Grundlagen zur Abgrenzung öffentlicher und privater Abwasserleitungen geregelt sind. Hier können aber auch abweichende Sanierungsfristen festgeschrieben werden.

 

Neben den genannten Gesetzen gelten auch die Regeln der Technik:

 

DIN 1986 Teil 30 Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke

 

DIN EN 1610 Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen

 

DIN EN 752 Entwässerungssystem außerhalb von Gebäuden

 

DWA-M 167-1 DWA Regelwerk Abscheider- und Rückstausicherungsanlagen in der Grundstücksentwässerung

 

DWA-M 190 Eignung von Unternehmen für die Herstellung, baulichen Unterhalt, Sanierung und Prüfung von Grundstücksentwässerungen

 

Acrobat Reader
Die Publikationen sind im PDF-Format erstellt worden. Sollten Sie den Acrobat Reader nicht auf Ihrem Computer installiert haben, können Sie ihn downloaden und installieren:

PDF-Reader installieren